Das Projekt PRO 2016

Die Vereinheitlichung aller planbaren Sprechstunden vor einer Operation, der OP- und Eintrittstermine und der Bettenplätze wird zu einer Ressourcen-Optimierung aller Beteiligten führen.

Eine Säule der Ressourcen-Optimierung

Das Projekt «PRO 2016» wurde 2015 durch die Geschäftsleitung ins Leben gerufen. Mit «PRO 2016» soll die Planung der präoperativen Sprechstunden, der Operations- und Eintrittstermine sowie der stationären Bettenplätze vereinheitlicht werden. Ziel des Projekts ist auch, den bereits eingeführten Prozess «Same Day Surgery», bei welchem der Patient am OP-Tag hospitalisiert wird, im KSA weiterzuentwickeln. Dazu wird ein ganzheitlicher Ansatz durch ein interdisziplinäres Projektteam verfolgt.

Gemeinsame Ressourcen müssen zentral geplant werden.

Dr. med. Franziska Brinkmann

Vereinheitlichung der Prozesse

Heute verarbeitet die chirurgische Koordinationsstelle (CHIRKO) alle Anliegen der beteiligten Kliniken und hält den Kontakt mit den Patienten; sei dies im Rahmen des Aufgebots, bei Verschiebungen und bei allen anderen Fragen zu Abklärung, Behandlung und Spitaleintritt. Die Anforderungen der Kliniken sind jedoch sehr unterschiedlich. Mit der geplanten Vereinheitlichung der Prozesse können Doppelspurigkeiten abgebaut, Kosten gespart und personelle wie auch materielle Ressourcen künftig zur Zufriedenheit aller besser genutzt werden.
Das Projekt «PRO 2016» ist eine der drei Säulen, die sich mit der Ressourcen-Optimierung am Spital beschäftigen. Grösstenteils bereits umgesetzt ist das Projekt Austrittsmanagement; die Vorarbeiten für das dritte Projekt KONKRET (Zusammenarbeit Anästhesie und Chirurgie) wurden gestartet.

Geschäftsbericht KSA 2015
Projektteam im Bild:
René Haiss (Experte Organisationsmanagement),
Dr. med. Franziska Brinkmann (Leiterin Projekt PRO 2016),
Franziska Dössegger (Stationsleitung Tagesklinik 141),
Dr. med. Richard Glaab (Leitender Arzt Traumatologie),
Weitere Teammitglieder: Beatrice Brehm (Teamleitung CHIRKO),
Dr. med. Thomas Kamber (Leitender Arzt Anästhesie),
Dr. med. Peter Müller (Leitender Arzt Anästhesie),
Dr. med. Tilmann Möltgen (Leitender Arzt Urologie),